Dozentinnen und Dozenten

Home > Dozenten

MAHINA C. STRÖMER (Leitung, Stimm- und Körperpsychotherapie)

Jahrgang ´66

fing mit 16 Jahren an ihre Stimme / Gesang als Ausdrucksmedium zu kultivieren. Sie arbeitet seit 1990 als freie Gesangslehrerin, sang viele Jahre in Jazz-Funk-Soul-Bands und wirkte bei Musiktheaterinszenierungen mit.
Mit "Voice!" entwickelte sie eine ganzheitliche Methode der Stimmarbeit. Seit 20 Jahren leitet sie Gruppen und gründete 1996 das Voice®!-Institut für Stimme, Therapie und Gesang. Ihr Interesse am Wesentlichen führte sie zur Gestalt-, Körper- und Psychotherapie, die sie seit 1998 praktiziert. In Tantra und Meditation fand und findet sie eine wunderbare Ergänzung dazu. Sie wird immer wieder inspiriert vom indischen Mystiker Osho. In ihrer Arbeit fließen diese unterschiedlichen kreativen Strömungen zusammen und verbinden sich zu einer lebendigen, lustvollen, heilsamen Erlebens- und Ausdrucksform.


MUSIKPÄDAGOGIK:
Universität Lüneburg
RHYTHMIK:
Akademie Remscheid
GESANG:
Rhiannon, Schlaffhorst-Andersen, Romeo A. Kia, Chunauti, Miten & Deva Premal (thanks for your inspirational music), Maria Joâo u.a.
PSYCHOTHERAPIE:
Heilpraktikerin für Psychotherapie
GESTALTTHERAPIE:
Therapeutisches Institut Berlin
ENERGIEARBEIT:
Reiki Meisterin/ Lehrerin (Usui System)
Prana Healing: Choa Kok Sui
BODYWORK:
Massage, Tantric Shiatsu, tantrische Massagen, Körperarbeit im Wasser
TANTRA:
Eva Szabo, Orgoville int.-Plesse/ St. Clair, Humaniversity - Holland, Avalon Institut-Heidelberg, "Making Love"- Puja & Raaja









"Express Yourself - Heal Your Soul!"

DOZENTINNEN UND DOZENTEN DES VOICE!®-TRAININGS:



DETLEF DUWENSEE (Co-Leitung, Psychodramatist, Sänger)

(Jahrgang1949)

Betrat mit seiner Band bereits im Alter von 16 Jahren zum ersten Mal eine Bühne, der er bis heute treu geblieben ist; als semiprofessioneller Sänger in diversen Show-Bands wie auch als Psychodramatist.
Seine Schulung zum Soziotherapeuten absolvierte er am Institut für sozialpäd. therapeutische Bildung in Lüneburg, dieser Ausbildung schloss sich ein langjähriges Training zum Psychodramaleiter am schwedischen Moreno-Institut mit den Ausbildungsorten Hamburg - Köln - Beacon (New York, USA) an.




Detlef ist durch den Sufi-Lehrer Dieter Jarzombek, sowie dem Sonnentanzhäuptling der Crow-Indianer, Larsson Medicinhorse, zum Schwitzhüttenleiter initiiert, hat darüber hinaus langjährige praktische Erfahrung in Körperarbeit (Bio-Energetik) und Tantra sammeln dürfen.

Die Stimme bezeichnet Detlef als das „Kontaktwerkzeug“ per se, und zwar zu Wesen der sichtbaren Welt wie auch, im schamanischen Sinne, zu den Wesenheiten der unsichtbaren Welten.


MATTHIAS MÜLLER (Gitarre, Liedbegleitung, Musikgruppenleitung)

Jahrgang 1966

1988 Studium Dipl. Kulturpädagogik Hildesheim, Hauptfach Musik (Gitarre und Klavier), Nebeninstrumente: Gesang, Keybaords, Querflöte, E-Bass, Schlagzeug
Studioarbeit, Obertongesang (Christian Bollmann), Musik und Meditation (Willem Schulz)
seit 1988 Instrumentallehrer für Gitarre/ Liedbegleitung/ Harmonielehre/ Methodik an der Universität Lüneburg
seit 1989 Mitglied im ASPM (Arbeitskreis Studium Populärer Musik)
1993 Teilnahme am Kontaktstudiengang Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg
1993-1999 Lehraufträge an der Universität Hildesheim: u.a. "Soulmusik", "Unplugged- Rockmusik mit akkustischen Instrumenten", "Geschichte der Rockmusik", Gründung und Leitung des Jazz- und Popchors der Uni Hildesheim.




Seit 1994 Gründung und Leitung verschiedener Ensembles: "The Madrigal Minstrel Four" (a-capella), "Trio Neu´Rose" (Musikkabarett), "Bag o´Soul" (Soul/Funk), "Osö de Fö" (Avangarde Rockjazz), "Chaos Company" (Comedy), "Trouble at the Mill" (Acoustic Rock), "Redlightblue" (Vocal Jazz), "The Milltones" (Vocal Swing)
Seminare für die Akademie Remscheid, Universität Hildesheim, AfS (Arbeitskreis für Schulmusik) zu den Themen: Arrangement, Popmusik-Komposition, Unplugged-Musik, Swing, Rockmusik.
CD-Produktionen: Trouble at the Mill: "Ee-wah-woo-wah", Matti & the Milltones: "Just us"
Selbsterfahrung mit dem spirituellen Meister Barry Long.
Für mehr Infos auch: www.muellermusik.de

"Musik ist wie Wasser für einen Fisch."

BERND HOMANN (Piano, Musiklehre, Rhythmik)

Jahrgang `64

1986 Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, 1990 Diplom als Instrumentallehrer Jazz/ Rock/ Pop
1992 Preisträger beim Jazz Podium Niedersachsen mit seiner Band "Summit"
1994 Preisträger beim Jazz Podium Niedersachsen mit seinem "Bernd Homann Quartett"
1996 Preisträger beim Jazz Podium Niedersachsen mit dem Bernd Homann-Lars Hansen-Duo, Kulturförderpreis vom Ministerium für Kultur des Landes Niedersachsen
1998 Preisträger beim internationalen Klavierwettbewerb: "Concour Internationaux de la ville Paris- 2ieme Concour de Piano-Jazz/ Martial Solal"
1999 Preisträger beim Jazz Podium Niedersachsen: Bernd Homann- piano solo





2000 Auftritte und Konzertreisen im Rahmen der NDR-Reihe Studio 10, auf Jazzfesten und im Rahmen des Kulturförderprogramms des Goethe-Instituts nach Lettland und Littauen mit dem Bernd Homann Quartett und seinem Solo-Programm
2001/ 2002 Konzertreisen für das Goethe-Institut nach Litauen, Dänemark, Frankreich und in die Ukraine

Seit vielen Jahren Dozent für Hauptfach Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover

6 CD´s sind mittlerweile unter seinem Namen erschienen u.a.: Bernd Homann Quartett- Red Blue Red ´98, Bernd Homann Solo- ´99

"I am, also spiele ich."

SUSANNE VOGEL (Klass. Gesang)

Jahrgang 1967

1986 Studium an der Hochschule für Musik "Hans Eisler" Berlin / Schwerin,
Hauptfach: Klassischer Gesang, Nebenfach: Klavier
1990 – 1994 Weiterbildung als Gesangslehrerin für funktionales Körper- und Stimmtraining bei Eugen Rabine (EURA–Institut) und bei Professor Peter Jacoby (Musikakademie Detmold)
1994 – 1997 Ausbildung in der SKAN-Körperarbeit





Seit 2001 Ausbildung zur staatl. geprüften Motopädin / Mototherapeutin,
lange Jahre Erfahrung in der Feldenkraismethode
seit 1987 freiberufliche Tätigkeit als Gesangs- und Stimmpädagogin,
verschiedene Lehrtätigkeiten an Musikschulen.
1996 – 1998 Lehrtätigkeit am Monsun-Institut für Stimme und Bewegung in Hamburg.
Seit 1996 eigene Praxis für SKAN-Körperarbeit.
Seit 2000 Stimm-, Bewegungs- und Theaterarbeit mit verschiedenen Gruppen.

"Gesang ist Öffnung, ist der Moment in dem ich alle Sicherheitsgurte löse und ES mich singt"

HANNA JURSCH (Jazzgeang)

Jahrgang 1978

studierte von 1999 - 2005 Jazzgesang bei Romy Camerun an der Hochschule für Musik und Theater Hannover;
viermonatiger Studienaufenthalt in London 2004: studierte bei Norma Winstone und Victoria Newton.
Mitglied in zahlreichen Bandprojekten u.a.:
- Big Bands: Clean, Fine& Funky, Landesjugendjazzorchester Niedersachsen
- Soul: Miss Trigger und The Screenclub
- Salsa: Havana
- Jazz: Hanna Jursch Quartett und schultzing
- Gospel: Hanna Jursch & Anja Mohr
Master Classes / Workshops bei: Tuck & Patti, Gabriele Hasler, Silvia Droste, Jean Carne, Bobby McFerrin, Richie Beirach, Chick Corea, The Real Group




Sie gab Konzerte im In- und Ausland und tourte bereits durch Amerika, Peru, Polen, England und die Schweiz (Montreux Jazzfestival 2001).
Solistenpreise gewann sie u.a. bei „Winning Jazz“ (1995 und 2003), Erster Solistenpreis beim Hochschulwettbewerb Hannover (2002), 2.Platz beim internationalen Biberacher Jazzwettbewerb 2004 ,1.Preis bei JazziN 2006, 1.Platz beim internationalen Concurso de Jazz de Granada 2006.
sie absolvierte etliche Rundfunk- und Fernsehauftritte und ist auf über 20 CDs zu hören.
ihr Repertoire beinhaltet:Traditional Jazz bis Modern Jazz, Gospel, Pop, Soul und Salsa.
Website: www.hannajursch.de

„It´s not about teaching - it´s about doing and being allowed to do.“"